Aarefeldleist_Pantone

Zweck


Auf seinem Leistgebiet, der «Thuner Innenstadt», will der  Innenstadt Leist die Attraktivität als Wohngebiet erhalten und fördern und ideale Rahmenbedingungen zur Koexistenz von Bewohnern und Gewerbetreibenden schaffen. Er steht für die Sicherstellung der Erschliessung mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln ein und unterstützt Massnahmen zur Erhöhung der allgemeinen Sicherheit, die Eindämmung von Emissionen aller Art, insbesondere Lärm und Littering sowie die Förderung des kulturellen Lebens. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Behörden, Organisationen und Privaten.

Vorstand


René E. Gygax, Präsident
Theres Jeremias, Vizepräsidentin
Christian Grässli,  Kassier, AG-City, Spezialkom. Verkehr
Hans-Martin Rutschmann, Sekretär
Peter Oester, Beisitzer
Eva Graf, ESP Bahnhof
Sandra Fankhauser,  ESP Bahnhof (Vertretung)

Gebiet


Das Gebiet, das als «Thuner Innenstadt» zusammengefasst wird, umschliesst neben den Haupteinkaufsstrassen «Bälliz» und «Obere Hauptgasse» auch das Aarefeld und die Wohnbauten bis hin zur Nordgrenze der Stadt, wo diese fliessend ins Gebiet der Nachbargemeinde Steffisburg übergehen. Ebenfalls in dieses Leistgebiet gehören die Altstadtwohnungen auf dem Schlossberg und in der übrigen Altstadt, die mit viel Charme und Cachet ausgestattet sind.

Im Aarefeld, das sich entlang der Bahngeleise und des Schiffkanals erstreckt, sind zahlreiche Dienstleistungsbetriebe und attraktive Wohnungen angesiedelt. Ein ideales Quartier für Menschen, die die Zentrumsnähe suchen. Weitere Kennzeichen sind der Bahnhofplatz, der Aarefeldplatz, die Schiffländte sowie die ehemaligen Industrieareale «Selve» und «Gerber», die neu überbaut wurden.

Oberhalb des Aarefelds liegen in der Aare zwei kleine Inseln. Auf der unteren Insel steht die 1887 erbaute «Villa Julia». Die obere Insel, das «Kleist-Inseli», hat ihren Namen vom Dichter Heinrich von Kleist, der in den Jahren 1802 und 1803 auf dieser Insel gelebt und gearbeitet hat.

Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Innenstadt gibt es eine Besonderheit: Die «Einkaufsinsel Bälliz», die seit 1722 beidseitig von der Aare umflossen wird und durch mehrere Brücken mit dem Festland verbunden ist. Ein Paradies zum Flanieren, Einkaufen und zum Frönen des «savoir vivre».